Wöllstein

hier fühle ich mich wohl

Es wird Sommer
- die Rosen blühen.
Partnergemeinde Great Barford
26. - 30. Mai 2017: Unsere englischen Freunde waren zu Besuch!
Speyer - Seniorenausflug 2017
Blick zum Ölberg und Höllberg
mit Steinbruch und Wasserturm
Steinbruch
Partnergemeinde Barsac
Wir besuchen unsere französischen Freunde vom 03. - 08. August 2017
Buswartehaus
gestaltet von SchülerInnen der Realschule plus Wöllstein

Die Initiative zur Gründung dieser Partnerschaft ging von Bürgermeister René Minville aus. Er suchte über das Konsulat in Bordeaux Kontakte zu einer deutschen Weinbaugemeinde und kam im Juli 1967 zu einem ersten Besuch nach Wöllstein. Wenige Wochen später fuhr eine 12köpfige Wöllsteiner Delegation zum Gegenbesuch in das Weinbaugebiet Sauternes- Barsac (Département Gironde), wo die Bürgermeister Minville und Werle am 11.09.1967 im Rathaus von Barsac die Partnerschaftsurkunden unterzeichneten.

Mehr als doppelt so stark war dann die französische Gruppe, die 1968 nach Wöllstein reiste. Mit dabei war die Fußballmannschaft, die erstmals gegen die Elf aus der deutschen Partnergemeinde spielte.
In den folgenden Jahren fand jährlich eine offizielle Begegnung statt, wobei die meisten Teilnehmer gemeinsam fuhren, in den ersten Jahren mit dem Zug, dann mit dem Bus. Manche zogen das Privatauto vor, um länger bleiben zu können oder einen Urlaub anzuhängen. Einige nutzten für die weite Strecke sogar das Flugzeug. Besonders beachtenswert ist die Leistung der Radfahrer, die sich 1986 von Barsac aus auf den 1200 km weiten Weg nach Wöllstein machten. 1991 bewältigte eine Wöllsteiner Radfahrergruppe die gleiche Strecke in der Gegenrichtung.


Bei allen bisherigen Partnerschaftsbegegnungen wurden die Gäste gemeinsam begrüßt und auch verabschiedet. Höhepunkt war immer der Festabend mit offiziellen Reden und Beiträgen von örtlichen Vereinen. 1981 wirkte der Kath. Musikverein Wöllstein- Badenheim beim Programm in der Barsacer Festhalle mit und 2005 trat eine Bläsergruppe der Wöllsteiner Schule dort auf.
Die sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten wurden im Laufe der Jahre immer weniger. Beim gemeinsamen Fußballspiel, Pétanque (Boule), Tennis, Schwimmen, Boot fahren, Tanz oder bei Weinproben waren sie nie vorhanden.


Neben dem offiziellen Austausch sind gegenseitige Besuche von Grundschülern und die Teilnahme einer Abteilung der Barsacer Feuerwehr am Jubiläum der Wöllsteiner Wehr im Jahr 1987 erwähnenswert. Zahlreiche private Treffen bei Familienfeiern oder im Urlaub zeugen von den guten familiären Verbindungen, die teilweise seit über 40 Jahren bestehen. Immer wieder lässt sich auch jemand neu von der Gemeindepartnerschaft, von Land und Leuten, begeistern.

Barsac liegt am Ufer der Garonne, knapp 40 km von Bordeaux und ca. 100 km vom Atlantik entfernt. Ebbe und Flut machen sich hier noch sehr deutlich bemerkbar. Selbst im Ciron, einem kleinen Nebenfluss der Garonne, beeinflussen die Gezeiten noch sehr stark den Wasserstand.


Früher waren diese Flüsse wichtige Transportwege, ganz besonders für den vorzüglichen Wein, der hier gedeiht und vom Hafen von Barsac in alle Welt transportiert wurde. Heute lädt das alte Hafengebiet zum Spaziergang und zur Erholung ein und der edelsüße Wein aus dem Anbaugebiet Sauternes und Barsac findet andere Wege zu seinen Liebhabern. Am besten kauft man ihn aber vor Ort im Haus des Weins, in dem edle Tropfen aller Erzeuger angeboten werden, oder direkt auf einem Château.
Niedrige malerische Mauern begrenzen diese Weingüter, die sich weitläufig um den Ortskern von Barsac gruppieren. Einig fallen durch repräsentative Zufahrten und Gebäude, manchmal mit einem kleinen Turm, besonders ins Auge.
Im Zentrum der eigentlichen Gemeinde, die an der Zugstrecke Bordeaux-Toulouse liegt, finden wir das Rathaus, die alte Markthalle und an der höchsten Stelle, 12 m über dem Meeresspiegel, die sehenswerte Kirche Saint- Vincent.
Barsac zählt heute etwas mehr als 2000 Einwohner.

Möchten Sie mehr zu unserer Partnerschaft wissen? Sprechen Sie uns an - wir sind eine fröhliche Gemeinschaft und freuen uns über neue Freunde der Jumelage! Verbinden Sie den Besuch in Barsac mit einem Sommerurlaub am Atlantik oder im Landesinneren - es lohnt sich die Reise anzutreten! Informieren Sie sich auch unter www.barsac.fr über unsere lebendige Partnergemeinde!