Wöllstein

hier fühle ich mich wohl

Schöne Frühlingstage
wünscht die Ortsgemeinde Wöllstein
Blick zum Ölberg und Höllberg
mit Steinbruch und Wasserturm
Steinbruch
Partnergemeinde Barsac
Wir besuchen unsere französischen Freunde vom 03. - 08. August 2017
Türme der evangelischen Kirche und Verbandsgemeindeverwaltung
überragen die Dächer Wöllsteins
Buswartehaus
gestaltet von SchülerInnen der Realschule plus Wöllstein
Partnergemeinde Great Barford
26. - 31. Mai 2017: Unsere englischen Freunde kommen zu Besuch!

Gewerbeansiedlungen:

Für Gewerbeansiedlungen hält die Ortsgemeinde Wöllstein noch große Flächen im Gewerbegebiet "Rohrgewann" bereit.

Zum Preis von nur 38,00 €/m² stehen dort voll erschlossene Grundstücke zur Verfügung.

Informationen über die Verfügbarkeit erhalten Sie bei der Ortsgemeindeverwaltung Wöllstein: Ortsbürgermeisterin Frau Müller, Telefon 06703-960090.

Informationen über die mögliche Bebaubarkeit erhalten Sie in der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Wöllstein: Ansprechpartner Herr Schäfer, Telefon 06703-30240.

 

Wohnbebauung:

Die Ortsgemeinde Wöllstein verfügt derzeit über keine gemeindliche Baugrundstücke. 
Obwohl es noch viele freie Baugrundstücke auf dem privaten Markt gibt, hat der Ortsgemeinderat Wöllstein die Ausweisung eines kleinen Wohnbaugebietes zwischen Industrie- und Gumbsheimer Straße beschlossen.
Die Planungen sind angelaufen und wir gehen davon aus, dass bis Ende 2017 Bauplätze angeboten werden können.

 

Stadtsanierung und Dorferneuerung:

Die Ortsgemeinde Wöllstein ist Dorferneuerungsgemeinde. Die Stadtsanierung läuft derzeit aus und private Vorhaben können nur noch die steuerliche Abschreibung geltend machen. Die Ortsgemeinde hat einen externen Sanierungsberater beauftragt, der Sie kostenfrei berät. Sprechen Sie uns an, wenn Sie im Sanierungsgebiet Maßnahmen verwirklichen wollen.

Wir wollen in Zukunft verstärkt darauf achten, dass der alte Ortskern erhalten bleibt und nicht ausstirbt - und daran arbeiten wir intensiv und unterstützen unsere Bürgerinnen und Bürger. Es lohnt sich alte Bausubstanzen im Ort zu kaufen und mit staatlichen Hilfen zu sanieren! Informieren Sie sich im Rathaus und lassen Sie sich von Beispielen begeistern!