Wöllstein

hier fühle ich mich wohl

Nicht abgesagt: Der Frühling in Wöllstein!
(Foto: Johannes Loos)
Wir bleiben zuhause!
(Foto: Johannes Loos)
Die Verwaltung stellt sich vor...
... von links die Beigeordneten Franz-Georg Schopf und Alice Selzer, Ortsbürgermeister Johannes Brüchert und 1. Beigeordneter Michael Kohn.
Eva Müller ist Rheinhessische Weinkönigin
Partnergemeinde Great Barford
Der Besuch 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt! 2021 treffen wir wieder unsere Freunde!
Partnergemeinde Barsac
Der Besuch 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt! 2021 treffen wir wieder unsere Freunde!
Graffiti-Aktion der Realschule-plus Wöllstein im Mai 2019

In der vollbesetzten Katholischen Kirche St. Remigius in Wöllstein konnte sich keiner der schönen Stimmung des St. Martin entziehen. Die vielen bunten Laternen der Kinder schmückten die gesamte Kirche aus und kamen später bei kompletter Dunkelheit richtig zur Geltung. Pfarrer Harald Todisco und Elfie Boller von der Evangelischen Pfarrgemeinde gestalteten gemeinsam einen kurzen Wortgottesdienst, welcher den St. Martin-Abend in Wöllstein eröffnete. Die Gitarrengruppe Ehrenspiel untermalte die schönen Lieder und lud zum mitsingen ein.

 

Pfarrer Todisco und Margot Haubs interpretierten die Geschichte des heiligen St. Martin neu und spielten zwei Obdachlose vor der Kirche, die sich riesig freuten, als ein kleines Kind eine große Martinsbrezel mit ihnen teilte.

Im Anschluss an den Wortgottesdienst setzte sich der St. Martins-Umzug von der Kirchstr. durch Eleonorenstr. und Ernst-Ludwig-Str. Richtung Feuerwehrhaus in Bewegung. Begleitet wurde der Umzug natürlich wieder durch die Katholische Kirchenmusik Wöllstein-Badenheim. Am Feuerwehrhaus angekommen, gab es für die Kinder die traditionellen  Buweschenkel und alle konnten sich bei Glühwein, Punsch und Würstchen a, großen Martinsfeuer wärmen.

Die Ortsgemeinde Wöllstein bedankt sich herzlich bei den beiden Kirchengemeinden, der Gruppe Ehrenspiel, der Katholischen Kirchenmusik, der Freiwilligen Feuerwehr sowie den beiden Kindergärten Rasselbande und Spielwiese für die große Unterstützung des diesjährigen St. Martins-Umzug. Und vielleicht ist ja im nächsten Jahr auch wieder ein richtiger Sankt Martin auf dem Pferd dabei...