Wöllstein

hier fühle ich mich wohl

Die Ortsgemeinde Wöllstein wünscht Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2023!
Stellenangebote der Ortsgemeinde Wöllstein
Herbst in Wöllstein - Spätsommer und Weinlese
Virtuelle Führung zum Wöllsteiner Wasserturm
Wöllstein von oben
(Bild: Timo Schüler)
Die Verwaltung stellt sich vor...
... von links die Beigeordneten Franz-Georg Schopf und Alice Selzer, Ortsbürgermeister Johannes Brüchert und 1. Beigeordneter Michael Kohn.
Partnergemeinde Great Barford
Vom 2. bis 6. Juni besuchten wir unsere Freunde in Great Barford und verbrachten dort gemeinsam eine schöne Partnerschaftsbegegnung!
Partnergemeinde Barsac



Liebe Wöllsteinerinnen und Wöllsteiner,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und am Anfang des Jahres hatten wir alle auf etwas mehr Normalität nach der Pandemie gehofft und uns wieder eine unbeschwerte Zeit gewünscht. Leider hat das Jahr 2022 gleich zu Beginn wieder traurige Nachrichten bereitgehalten und uns mit den schrecklichen Bildern des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine gezeigt, dass Frieden in Europa leider nicht selbstverständlich ist.

Ich darf deshalb allen Wöllsteinerinnen und Wöllsteinern, die sich in dieser schweren Zeit mit den Menschen aus der Ukraine solidarisiert haben und Verwandte, Freunde und Bekannte aufgenommen oder Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt haben oder sich an den vielen Spendenaktionen beteiligt haben, sehr herzlich für ihre Solidarität danken. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit sind unsere Gedanken und Gebete bei den Menschen in der Ukraine und in allen Krisen- und Kriegsgebieten dieser Welt. 

Der vor uns liegende Jahreswechsel ist auch gute Gelegenheit kurz Rückschau auf das zu halten, was im abgelaufenen Jahr passiert ist. Natürlich haben uns als Ortsgemeinde neben den vielen kleineren und größeren Aufgaben einige Dinge beschäftigt, die besondere Erwähnung finden sollten. So schreiten die Planungen für den Neubau unserer dritten Kindertagesstätte „Am Hinkelstein“ stetig voran. Wir konnten bereits den Bau- und Förderantrag bei Kreis und Land abgeben und hoffen, in Kürze die notwendigen Genehmigungen und Förderzusagen zu erhalten, sodass wir im Sommer 2023 mit den Baumaßnahmen beginnen können.


Eine besonders gute Nachricht hat uns noch in diesem Jahr mit der Zusage einer Förderung für die Inwertsetzung unseres Wahrzei- chens „Wöllsteiner Wasserturm“ erreicht. Im Rahmen des europäischen Förderprogramms LEADER haben wir für diese Maßnahme die höchstmögliche Fördersumme von 250.000 Euro zugesprochen bekommen und mittlerweile den entsprechenden Förderbescheid erhalten. Unser Wasserturm soll im Rahmen der Maßnahme saniert werden und zukünftig als besonderes touristisches Highlight der Rheinhessischen Schweiz als öffentlich zugänglicher Aussichtsturm genutzt werden können.

Uns alle beschäftigt das Thema Ärztliche Versorgung in Wöllstein. Um die Versorgung auch zukünftig zu sichern, hat der Gemeinderat beschlossen, den Bau eines Gesundheitszentrums in Wöllstein zu initiieren. Gemeinsam mit einem erfahrenen Partner möchten wir auf der freien Fläche neben dem Feuerwehrgerätehaus ein moder- nes Gesundheitszentrum errichten.

Diese vielen Zukunftsprojekte, gerade in sehr herausfordernden Zeiten, wären nicht möglich ohne eine sehr konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Gemeinderat und in den Ausschüssen über alle Fraktionsgrenzen hinweg zum Wohle unserer Gemeinde. Diese sachliche und harmonische Zusammenarbeit zeichnet uns in Wöllstein aus und bewirkt einen stetigen Fortschritt für unsere Gemeinde.

Besonders erfreulich war, dass wir in diesem Jahr endlich wieder gemeinsam feiern konnten. Mit dem Straßenfest im Juni wurde die Zeit der abgesagten Veranstaltungen endlich beendet und es konnte zu rockiger Musik am Samstagabend wieder richtig ausgelassen gefeiert werden. Der Sonntag war bestimmt von Temperaturen von annähernd 40 Grad und es brauchte viele schattige Plätze und kalte Getränke. Am ersten Septemberwochenende war es dann soweit: endlich wieder Wöllsteiner Markt! Die neue Wein- und Genussstraße mit großer Bühne begeisterte ebenso die Gäste wie die vielen schönen Stände oder auch das Riesenrad, auf welchem samstags eine Weinprobe stattfand. Am dritten Adventswochenende konnte auch wieder Weihnachtsmarkt gefeiert werden und dieser lockte viele Gäste in die Marktstraße.

Hier gilt ein großes Dankeschön den Vereinen, Schaustellern und Beteiligten der Feste, die wesentlich zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben. Wir freuen uns, auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam viele Gelegenheiten zum Feiern zu finden.

Das ablaufende Jahr ist auch gute Gelegenheit Dankeschön zu sagen, an alle diejenigen die sich im vergangen Jahr wieder für unsere Gemeinde und Gemeinschaft, in Vereinen und Initiativen, für soziale, caritative oder kulturelle Zwecke engagiert haben. Ohne die fleißigen Helferinnen und Helfer, oft im Hintergrund, wäre eine gute örtliche Gemeinschaft nicht möglich.

Ein besonderer Dank gilt den Beigeordneten, den Mitgliedern in Gemeinderat und Ausschüssen ebenso wie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Orts- und Verbandsgemeinde für engagierte Arbeit zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger in unserer Ortsgemeinde. Mit diesem Dank verbinde ich die Hoffnung, dass viele von Ihnen auch im nächsten Jahr wieder im Sinne unserer Gemeinschaft aktiv werden - vielleicht auch neue Menschen dazukommen, welche weiterhin dazu beitragen, dass wir unsere Ortsgemeinde lebens- und liebenswert gestalten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest mit glücklichen Momenten und entspannten Tagen sowie einen guten Start ins neue Jahr 2023, welches Ihnen und uns Frieden, Gesundheit und Hoffnung auf ruhigere Zeiten bringen möge.

Herzliche Grüße 

Ihr Johannes Brüchert, Ortsbürgermeister