Wöllstein

hier fühle ich mich wohl

Nicht abgesagt: Der Frühling in Wöllstein!
(Foto: Johannes Loos)
Frohe Osterfeiertage
wünscht die Ortsgemeinde Wöllstein
Virtuelle Führung zum Wöllsteiner Wasserturm
Eva Müller ist Deutsche Weinprinzessin
Eva Müller aus Wöllstein (Bild erste v. rechts) wurde in Neustadt a.d.W. zur Deutschen Weinprinzessin 2020/2021 gewählt. (Bild: DWI)
Wöllstein von oben
(Bild: Timo Schüler)
Die Verwaltung stellt sich vor...
... von links die Beigeordneten Franz-Georg Schopf und Alice Selzer, Ortsbürgermeister Johannes Brüchert und 1. Beigeordneter Michael Kohn.
Partnergemeinde Great Barford
Der Besuch 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt! 2021 treffen wir wieder unsere Freunde!
Partnergemeinde Barsac
Der Besuch 2020 wurde aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt! 2021 treffen wir wieder unsere Freunde!
Am Freitag, 03.09.2010, konnte bei strahlendem Sonnenschein der Wöllsteiner Markt eröffnet werden. Der Gesangverein 1845 Wöllstein stimmte gemeinsam mit seinen Sangesbrüdern aus Bechenheim auf frohe Markttage ein. Mit einem Glas Sekt wurde das offizielle Markttreiben am Gemeindezentrum gestartet und zusammen mit der Rheinhessischen Weinprinzessin Katharina Faust aus Siefersheim konnten Verbandsbürgermeister Gerd Rocker und Ortsbürgermeisterin Lucia Müller das Band zur Eröffnung der neu geschaffenen Wein- und Genussstraße durchschneiden.
Viele Besucherinnen und Besucher füllten schnell die Straße und erfreuten sich an edlen Weinen und leckerem Essen, begleitet von angenehmen Gitarrenklängen eines Straßenmusikanten.

Bei bestem Marktwetter verbrachten viele frohe Menschen schöne Stunden rund um das Gemeindezentrum. Der Höhepunkt des Freitagabends war ein sehenswertes Feuerwerk, das wieder viele Menschen zum Marktgelände lockte.

Am Samstagabend gab es ein musikalisches Feuerwerk: „Toadry and friends" zog viele Besucher in die Wein- und Genussstraße und die, die kamen, bereuten es nicht! Mit zwei tollen Sängerinnen und einem Sänger zog die Band alle in ihren Bann und bis ca. 1 Uhr tanzten die Zuschauer und hatten viel Spaß.
Ein Lichtakrobat und Feuerschlucker verzauberte in der Pause und bei gutem Wein und kleinen Leckereien genossen alle diesen Samstagabend.

Am Sonntag gab es viel zu tun für die Kinder: Neben dem Markttreiben auf dem Platz gab es einen Erlebnisparcours und Barfußpfad zu entdecken. Nicht nur die Kinder hatten Spaß beim Erfühlen der unterschiedlichen Materialien im Barfußpfad – und das Gematsche im Ton mit anschließendem Fußbad war bei schönem Sonnenschein der Renner.
Ihre Geschicklichkeit konnten die Kinder mit Hilfe eines Scouts testen: Als Belohnung für den durchlaufenen Parcours gab es ein schönes Tattoo, Süßes und einen Luftballonhund.

Die Planwagenfahrten zum Wasserturm wurden von Jung und Alt sehr gut angenommen und Herr Hesse mit seinen zwei Pferden fuhr vier Stunden zwischen Marktgelände und Wasserturm hin und her. Manch älterer Wöllsteiner erinnerte sich auf dem Turm an seine Jugend und war erstaunt, was sich seitdem in Wöllstein verändert hat. Der Blick von dort oben bei herrlichem Spätsommerwetter war wunderschön und viele genossen das und erfreuten sich der tollen Aussicht. Dank vieler Helferinnen und Helfer konnten die Besucher am und auf dem Turm manch interessante Information erhalten und kamen gut gelaunt wieder am Marktgelände an.

Die Street-Jumpers des TuS Wöllstein machten ihrem Namen alle Ehre und tanzten in der Straße, sehr zum Wohlgefallen der zahlreichen Zuschauer.

Die Wöllsteinerinnen und Wöllsteiner haben wieder gezeigt, dass sie feiern können. Und das werden sie auch noch bis Dienstagabend auf ihrem Wöllsteiner Markt tun.