Wöllstein

hier fühle ich mich wohl

Wöllsteiner Weihnachtsmarkt am dritten Advent
Samstag, 10. Dezember + Sonntag 11. Dezember in der Marktstraße am Appelbach
Stellenangebote der Ortsgemeinde Wöllstein
Herbst in Wöllstein - Spätsommer und Weinlese
Virtuelle Führung zum Wöllsteiner Wasserturm
Wöllstein von oben
(Bild: Timo Schüler)
Die Verwaltung stellt sich vor...
... von links die Beigeordneten Franz-Georg Schopf und Alice Selzer, Ortsbürgermeister Johannes Brüchert und 1. Beigeordneter Michael Kohn.
Partnergemeinde Great Barford
Vom 2. bis 6. Juni besuchten wir unsere Freunde in Great Barford und verbrachten dort gemeinsam eine schöne Partnerschaftsbegegnung!
Partnergemeinde Barsac

Bild Impfaktion 2

Die Impfaktion der Ortsgemeinde Wöllstein am vergangenen Sonntag war ein voller Erfolg. Es wurden bereits am ersten Anmeldetag mehr Termine als ursprünglich vorgesehen vergeben und so konnten durch Dr. Fuchs gemeinsam mit seinem Team mehr als 110 Personen geimpft werden. Aufgrund der großen Nachfrage wird am 23. Januar ein zweiter Termin angeboten.

Weiterlesen: Erste Impfaktion in Wöllstein großer Erfolg

Die Sternsinger waren auch in diesem Jahr wieder in Wöllstein unterwegs. Ob persönlich mit Abstand oder als Umschlag in den Briefkasten, die Heiligen drei Könige brachten den Segensspruch in alle Wöllsteiner Haushalte.
 
Sternsinger 2022
 
Mehrere Gruppen brachten so nicht nur den Segen der Sternsinger 20*C+M+B+22 in die Häuser, sondern sammelten auch Spenden unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.“ Dabei steht die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika bei der diesjährigen Sternsingeraktion im Mittelpunkt. Ortsbürgermeister Johannes Brüchert bedankte sich herzlich bei allen Jugendlichen und Betreuern für ihre Aktion und überreichte gerne für die Ortsgemeinde eine Spende sowie etwas Süßes für die fleißigen Heiligen Könige.

Weihnachten slider

 

Liebe Wöllsteinerinnen, liebe Wöllstein,

schon wieder geht ein Jahr zu Ende und schon wieder ist das Jahr anders verlaufen, als wir es sicherlich erwünscht und es uns erhofft haben. Die Pandemie hat uns nach einem hoffnungsvollen Sommer wieder fest im Griff und leider müssen wir jetzt wieder auf Distanz und weniger Kontakte setzen.

Dennoch konnten im Jahr 2021 viele neue Dinge erreicht und große Projekte begonnen werden. Für die Ortsgemeinde Wöllstein als Träger örtlichen Kindertagespflege war das Jahr 2021 insbesondere von den Veränderungen im Bereich der Kindertagesstätten geprägt. So galt es die Vorgaben des neuen Kita-Gesetzes umzusetzen, damit für alle Kinder der Rechtsanspruch auf eine ganztägige Betreuung und ein warmes Mittagessen erfüllt werden kann. Dies zog natürlich für beide Kindertagesstätten große personelle und organisatorische Veränderungen mit sich und dies in der Zeit der Pandemie. Deshalb gilt mein besonderer Dank den Kolleginnen und Kollegen in den Kindertagesstätten, denen in dieser Zeit besonderer Respekt und Dank gebührt.

Aber auch über die Umsetzung des neuen Kita-Gesetzes hinaus investiert die Ortsgemeinde nachhaltig in die Betreuung der Kleinsten. So wurde mit dem Neubau einer dritten Kindertagesstätte im Bereich des Baugebietes "Am Hinkelstein" die bisher größte Einzelinvestition in der Geschichte der Ortsgemeinde auf den Weg gegeben. Inzwischen ist schon ein Architekt ausgewählt, der bereits erste Entwürfe für den Neubau der fünf- bis sechs-gruppigen Einrichtung präsentiert hat und die konkreten Planungen können im nächsten Jahr weitergehen. Auch für die Sanierung und Erweiterung der Kita Spielwiese in der Kirchstraße liegt eine Machbarkeitsstudie vor und hier wird Anfang nächsten Jahres ein Architekt mit der Planung beauftragt werden.

Aber auch außerhalb der Kindertagesstätten stand das Leben nicht still und es gab  genug kleinere und größere Projekte abzuschließen oder anzufangen. So ist es erfreulich, dass die Grundstücke im Baugebiet "Am Hinkelstein" nach langer Planung nun überwiegend an Wöllsteiner Familien verkauft werden konnten und dort schon die ersten Häuser gebaut werden und Wöllstein wieder ein kleines Stück gewachsen ist. Gleichzeitig zeigt die große Nachfrage nach Wohnraum und Bauplätzen, dass Wöllstein ein attraktiver Ort zum Leben ist und wir deshalb weitere Planungen vorantreiben müssen. Um zukünftig weiterhin guten und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ist die Ortsgemeinde Wöllstein zur Nutzung der gemeindeeigenen Grundstücke im Bereich der Ringstraße / Kreuzstraße mit einer benachbarten kommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Gespräch ein neues Wohnquartier mit den unterschiedlichsten Wohnangeboten zu schaffen. Die ersten Vorplanungen wurden bereits in den Ausschüssen diskutiert und werden im kommenden Jahr weiter verfolgt werden. Eine weitere gute Nachricht gab es bereits Anfang des Jahres 2021, dass Orts- und Verbandsgemeinde gemeinsam das ehemalige Bahnhofsgelände in der Ortsmitte kaufen konnten. Nun die Voraussetzungen geschaffen, gemeinsam eine "Neue Mitte" zu planen, welche den Bedarfen der Wöllsteinerinnen und Wöllsteiner und umliegenden Gemeinden gerecht wird. Orts- und Verbandsgemeinde werden dazu die notwendigen Planungsschritte mit einer breiten Beteiligung der Bevölkerung gehen. Zum Schluss sei beispielhaft für schönes ehrenamtliches Engagement noch die die Umnutzung der alten englischen Telefonzelle zum öffentlichen Bücherschrank genannt, welcher sehr angenommen und frequentiert wird.

Diese positive Bilanz wäre nicht möglich ohne eine sehr konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Gemeinderat und in den Ausschüssen über alle Fraktionen hinweg zum Wohle unserer Gemeinde. So funktioniert Kommunalpolitik im allerbesten Sinne!

Mein Dank gilt Allen, die sich im auslaufenden Jahr zum Wohle unserer Gemeinde eingesetzt haben. Ob ehrenamtlich Engagierte als Beigeordnete, im Gemeinderat und den Ausschüssen, in Vereinen und Initiativen oder unsere fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ortsgemeinde. Ohne solche engagierten Menschen könnte eine Gemeinschaft nicht funktionieren und unsere Gemeinde sich nicht so stetig positiv entwickeln. Deshalb noch einmal von Herzen: Dankeschön!

Diesen Dank verbinde ich mit der Hoffnung, dass auch im kommenden Jahr sich wieder viele Menschen in Wöllstein für unsere Gemeinschaft engagieren und vielleicht noch viele mehr dazukommen. Gleichzeit blicke ich optimistisch ins Jahr 2022 und hoffe, dass wir uns wieder mehr persönlich begegnen können und wieder ungezwungen zusammen feiern können - mit dem Straßenfest im Juni und dem Wöllsteiner Markt im September gäbe es dazu passende Gelegenheiten.

Ich wünsche Ihnen und Ihren gesamten Familien ein geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest! Für das neue Jahr alles Gute, beste Gesundheit und Gottes Segen!

Herzliche Grüße

Ihr Johannes Brüchert, Ortsbürgermeister